Versandkostenfrei österreichweit bis 31.12.2021
Mo.-Fr. 09:00-18:30, Sa. 09:00-17:00
Kostenlose Hotline +43 1 512 18 16

Teelexikon

Was bedeuten die Abkürzungen zu den Teesorten?

Es handelt sich hierbei um eine Produktions- und Aussiebungsbezeichnung, die je nach Produktionsgebiet unterschiedliche Bedeutung haben kann. Nur nachrangig ist die Blattgradierung des Tees bedeutsam für die Qualität.

Orange

Dieser Begriff kommt aus dem 18ten Jahrhundert. "Oranje" heißt aus dem Niederländischen übersetzt "königlich", so wurden manche Teesorten bezeichnet, die für das Königshaus ausgesucht wurden. Im Laufe der Jahre wurde dieser Begriff von England übernommen.

Pekoe

Ist eine andere Bezeichnung fürs Blatt.

1

Die Zahl am Ende der Blattgradierung bedeutet die beste Aussiebung.

OP

Orange Pekoe. Hauptgrade der Ceylon-, Java- und Afrika-Teeproduktionen. Zum Teil langes, drahtiges Blatt.

OP Sup.

Orange Pekoe Superior. Feines Blatt mit vielen goldenen Tips, gibt es nur aus Indonesien.

FOP

Flowery Orange Pekoe. Einfache Gradierung für Tees aus Ceylon, Assam, Bangladesch, Indien, Nepal, Darjeeling, Afrika.

GFOP

Golden Flowery Orange Pekoe. Tee mit höherem Anteil von Tips, in Kenia sind das die Top Blatt-Gradierungen. Kommt aber auch (wenn selten) in Assam, Darjeeling und Afrika vor..

TGFOP

Tippy Golden Flowery Orange Pekoe. Höchster Anteil von Tips. Hauptgrad Darjeeling und Assam.

FTGFOP1

Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe 1. Hauptsächlich Darjeeling, teilweise auch Assam. Feinste Grade der Produktion, hergestellt mit besonderer Sorgfalt; gleichmäßiges Blatt, tippy.

SFTGFOP1

Special Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe 1. Top-Gradierung mit gleichmäßigem Blatt. Vor allem verbreitet in Darjeeling und Assam.

Broken

Die englische Bezeichnung für «gebrochenen» , kleinblättrigen Tee, im Gegensatz zum ganzen Blatt-Tee.

BP

Broken Pekoe. Braun-schwarzer, schwerer Broken, oft mit Einwurf, teilweise sehr holzig. Aus Indonesien, Ceylon und Südindien.

BOP

Broken Orange Pekoe. Haupt- Broken- Grad in Ceylon, Südindien, Java und China.

GBOP

Golden Broken Orange Pekoe. Nächste, zweite Sortierung, weniger Tips.

FBOP

Flowery Broken Orange Pekoe. Gröberer Broken mit einigen Tips. Kommt aus Assam, Indonesien, China und Bangladesh. In Südamerika grober, schwarzer Broken. In Südindien wird der Pekoe oft FBOP genannt.

GFBOP

Golden Flowery Broken Orange Pekoe. Wird hauptsächlich in Assam produziert. Ein Top- Tee der Broken- Gradierung sowie der einzige tippy Broken aus Kenia. Sehr beliebt in Ostfriesland.

TGBOP

Tippy Golden Broken Orange Pekoe. Feinster Broken- Grad in Darjeeling und Assam. Hochtippy, gleichmäßiges Blatt.

BPS

Broken Pekoe Souchong. Assam und Darjeeling, kugelförmiges Blatt.

CTC

CTC = Crushing, Tearing, Curling. CTC-Produktion: Verkürzter Produktionsprozess; es wird Wert auf ein einheitliches Blatt und einen schnell färbenden Aufguss gelegt.

Fannings

Kleine, ca. 1mm grosse Teepartikel, ausschließlich für Aufgußbeutel.

Dust

Teestaub, ausschließlich für Aufgussbeutel.

Tippy/Tip

Bezeichnet die hellen Teile des Tees (Blattspitzen junger, zarter Teeblätter), die sich beim Aufgießen nicht so dunkel färben.

CL Clonal

Kennzeichnung für Tees, die von "Clones" gepflückt wurden. Clones sind Setzlinge, die die optimalen Eigenschaften einer oder mehrerer Teepflanzen vereinen. Hier werden die Stängel oder das Teeholz mitverarbeitet.